Jetzt wirds bunt…

Nach hell/dunkel und neutralgrau wird es nun bunt. In diesem Abschnitt lernen wir, was sind Farben, wie sind sie zusammengesetzt, wie mischen sie sich am Monitor, wie passe ich sie in Photoshop an, warum erhalte ich mit nur 2 Farben immer 100% Sättigung und … ok, schaut euch meine Ergebnisse und den Kurs selbst an, das würde hier den Rahmen sprengen 😉


Mit den Gradationskurven die unteren Farben an die obere Farbe anpassen. Es sieht einfacher aus, als gedacht: Wann schiebe ich Farbe(n) nach, wann nehme ich welche zurück um zur Wunschfarbe zu gelangen, wann passe ich den Eingang bzw. den Ausgang der Kurven an? Anfangs geschah die Anpassung per Hand und Augenmaß, später mit „Infopunkten“ und RGB-Werten




Ähnlich dem Dodge & Burn solle die Fläche mit den 2 oberen Farben an die neutrale, untere Farbe angepasst werden. Hier war es wichtig, die Farben nicht zu übermalen. Genaues Arbeiten und ein guter Blick auf die Farben wurden trainiert.


Stefan gab uns noch einen hilfreichen Tip, wie wir über eine Hilfsebene mehr Farbe bzw. die Farbunterschiede besser sehen können.



Sicherlich hätte man noch viel mehr und gründlicher arbeiten können, doch hier kam mir die nächste „Hammer-Aufgabe“ zuvor:

MakeUp entfernen…

…denn sie wussten nicht, was sie tun!


 

Du möchtest auch in den Genuss dieses Mega-Kurses kommen? Dann buche einfach unter dieser Adresse: https://www.rawexchange.de/shop/tutorials/retuschekurs/